SV Salamander vs. SV Concordia Riethnordhausen II

0
939

SIEG GEGEN ZÄHE NURZENER!

Nachdem der 7. Spieltag witterungsbedingt ausgefallen war, konnte man vergangenen Sonntag unserem SFC wieder beim Fußball spielen zusehen. Vor einer gut gefüllten Kulisse (ca. 100 Zuschauer) hatten es unsere Salamander mit der zweiten Mannschaft von Riethnordhausen zu tun. Riethnordhausen befand sich vor dem 8. Spieltag im Mittelfeld der Tabelle. Dementsprechend favorisiert (als Tabellenführer der 1. Kreisklasse) und motiviert (die Serien am Leben zu halten) sollten unsere Salamander diese Begegnung angehen.

Mit einem weiteren Neuzugang in den Reihen, Lukas Jurcisin, startete unser Salamander FC in die Partie. Von Beginn an hatte der SFC die Oberhand, doch Riethnordhausen machte es unserer Elf durch Ihre defensive Spielweise sehr schwer. Bis auf einige gute Versuche aus der zweiten Reihe, konnte man noch nicht so Torgefährlich werden. In der 36. Minute war es dann so weit, unser SFC konnte sich eine gute Tormöglichkeit erarbeiten und auch gleich ausnutzen. Nach einer guten Passstaffete scheiterte man zunächst noch im ersten Schussversuch (vermutlich Hafid El Guennach) am Torhüter. Doch da der Tormann von Riethnordhausen diesen Ball nicht festhalten konnte, konnte Lukas Juricisin im zweiten Versuch den Ball ins Tor versenken. Viel mehr passierte in der ersten Hälfte auch nicht. Es war auf jeden Fall eine zähe Angelegenheit, in der Riethnordhausen durch bissige Zweikämpfe und einer guten Verteidigung den SFC das Leben schwer machte. Aber trotzdem gingen unsere Salamander verdient mit 1:0 in die Halbzeitpause.

Screenshot 2015-10-29 16.24.53 (2)

Die zweite Hälfte begann zunächst mit zwei Spielerwechseln auf Seiten der Salamander. Sebastian Heinemann und Christian Pohl ersetzten Hafid El Guennach und Dennis Helmis. Diese Wechsel sollten sich im Verlaufe der zweiten Hälfte als goldrichtig erweisen, denn Sie belebten das Offensivspiel im 2. Durchgang immens. Zunächst tat man sich noch schwer gegen gut stehende Nurzener, aber dann erzielte der agile Sebastian Heinemann in der 63. Spielminute das 2:0. Sein Flachschuss in die untere rechte Torecke fand den Weg ins Tor. In Folge dessen vergab man noch ein paar gute Möglichkeiten um die Führung auszubauen. Unter anderem scheiterte Sebastian Heinemann nach seiner guten Einzelaktion, tanzte zwei Gegenspieler im Strafraum aus, am Torhüter. Und wenig später vergab noch der eingewechselte Rene Straube (ersetzte Lukas Jurcisin in der 70. Minute) nach einer Ecke per Kopfball die Chance zum 3:0. Anschließend wurde mal Riethnordhausen eine gute Chance ermöglicht. Nach einem Fehlpass von unserem Torhüter Philipp Appenroth, der sich außerhalb seines Strafraumes befand, schoss ein Nurzener das Leder am leer stehenden Tor vorbei. Dies war aber auch die einzige gute Tormöglichkeit für Riethnordhausen im gesamten Spiel. Kurz vor Spielschluss (87. Spielminute) erhöhte noch Christian Pohl durch einen schönen Volleyschuss in die obere rechte Torecke auf 3:0. Nach diesem sehenswerten Treffer war dann auch Schluss. Schiedsrichter Heinemann pfiff das Spiel ab. Der Sieg ging in der Höhe mehr als in Ordnung, wobei man auch nie das Gefühl hatte, das Riethnordhausen an diesem Tag ein Tor erzielen könnte. Damit bleibt man weiterhin ohne Punktverlust und mit nur einem Gegentreffer Tabellenführer der 1. Kreisklasse.

Am kommenden Sonntag (14:00 Uhr) kommt es dann zu einem Spitzenspiel. Wir als Tabellenführer müssen beim Tabellenzweiten (Turbine Niedernissa) antreten. Demzufolge wird es hoffentlich ein tolles und spannendes Spiel. Bis dahin eine schöne Restwoche!

Mit freundlichen Grüßen
Salamander Support Team

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

CAPTCHA-Bild

*