SV Vogelsberg vs. Salamander SV

0
943

MIT KRAFTAKT IN DIE NÄCHSTE RUNDE!

Am vergangen Wochenende stand für unserem SFC die Ausspielung der zweiten Kreispokalrunde auf dem Programm. Für unsere Salamander bedeutete dies, ein Gastspiel beim SV Vogelsberg. Da Vogelsberg eine Liga tiefer spielt, sollte man eigentlich als klarer Favorit in die Partie gehen. Aber da der halbe Kader urlaubsbedingt und krankheitsbedingt fehlte, wurde dieses Spiel zu einer extremen Herausforderung für unsere Salamander. Nur durch die Unterstützung von drei Spielern aus unserer Altherrenmannschaft konnte man überhaupt elf Spieler (plus einen Auswechselspieler) stellen. Daher wusste man schon vor Anpfiff der Partie, dass der Einzug in die dritte Pokalrunde sehr schwer wird. Mit einer in dieser Konstellation ungewohnten Salamander-Elf ging es schließlich ins Spielgeschehen. In der ersten Halbzeit konnten unsere Salamander sich kaum Torchancen erarbeiten. Zu oft wurden die Bälle auf gut Glück nach vorne geschlagen, was wiederum für die Zuschauer nicht schön aussah und für wenig Torgefahr sorgte. Vogelsberg versuchte es mit der gleichen Spielweise, was zu dem gleichen Ergebnis führte. Daher ging der 0:0 Pausenstand auch in Ordnung.

Screenshot 2015-10-06 14.33.15 (3)

Die zweite Hälfte verlief von der Spielqualität ähnlich. Trotzdem kamen jetzt beide Mannschaften zu guten Tormöglichkeiten. Vogelsberg hatte gleich zu Beginn des zweiten Durchgangs durch einen direkt auf das Tor geschossenen Freistoß eine gute Tormöglichkeit. Doch unser Torhüter Appenroth lenkte diesen Schuss erst an die Latte und im Nachfassen ins Seitenaus. Dies erwies sich als eine spektakuläre sowie bärenstarke Torwartparade. Ohnehin bot unsere Nummer 1 in diesem Spiel eine sehr gute Torwartleistung. Kurz nach dieser sehenswerten Aktion viel der erste Treffer, aber auf der anderen Seite. Doch Schiedsrichter Weise erkannte den aus unserer Sicht regulären Treffer von Benjamin Kind wegen eines angeblichen Foulspiels nicht an. Das brachte die Stimmung außerhalb des Spielfeldes zum kochen und es bildete sich endgültig eine Missstimmung gegen den Schiedsrichter. Zuvor hatte Herr Weise auch schon zahlreiche Abseitssituationen, Handspiele und Foulspiele gegen unsere Salamander falsch bewertet. Spätestens ab der 85. Spielminute hatte jeder Werningshäuser den Eindruck, dass Herr Weise für Vogelsberg den 12. Spieler darstellte. Denn durch ein deutlich hörbares und sichtbares Stürmerfoul im Strafraum, an unserem Abwehrspieler Christian Becke, konnte Vogelsberg mit 1:0 in Führung gehen. Unsere Salamander gaben sich trotz des Rückstandes nicht auf und warfen jetzt alles nach vorne. Was gleich belohnt wurde, denn Benjamin Kind konnte in der 87. Spielminute den Ausgleich herstellen. Ein direkt verwandelter Freistoß in die untere linke Torecke brachte das 1:1 und die darauf folgende Spielverlängerung.

Ohne Spielerwechsel, dafür mit einigen angeschlagenen Feldspielern, starteten unsere Salamander in die Verlängerung. Am Anfang der Verlängerung passierte recht wenig. Dann hatte aber Vogelsberg wieder durch einen Freistoß (ca. 18 Meter Torentfernung) eine gute Möglichkeit. Dieser Schuss ging aber am Tor vorbei. Anschließend bekamen unsere Salamander einen Freistoß aus aussichtsreicher Distanz zugesprochen, diese Tormöglichkeit nutzte Benjamin Kind erneut und netzte sehenswert zum 2:1 für den SFC ein. In Folge dessen lief Vogelsberg nur noch an, aber vergebens. Der SFC spielte den Rest der Verlängerung clever zu ende. Kurz vor Spielende durfte dann noch unser einzigster Wechselspieler, übrigens auch technischer Sportdirekter des SFC, Mario Oeftger den Rasen betreten. Er wurde für Holger Hartisch in der 112. Minute gebracht. Danach war es auch vollbracht, Herr Weise pfiff die Partie ab.

Im Großen und Ganzen war es also eine spielerisch schwache Partie, mit einer noch schwächeren Schiedsrichterleistung. Wobei unser SFC mal wieder als Sieger vom Platz gehen durfte. Jetzt geht es mit dem Ligabetrieb weiter, Schwerborn kommt am Sonntag nach Werningshausen (Anstoß 15:00 Uhr). Bis dahin eine schöne Restwoche!!

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

CAPTCHA-Bild

*