Thüringer FC vs. Salamander FC

0
1292

ZUFRIEDENSTELLENDER RÜCKRUNDENAUFTAKT!

Nachdem das Nachholspiel gegen Witterda II wegen den schlechten Platzverhältnissen erneut verschoben werden musste, ging es am vergangenen Samstag endlich wieder los. Und zwar traten unsere Jungs zum Auswärtsspiel beim Thüringer FC Erfurt an. Zu Gast beim TFC wollte man an die sehr gute Hinrunde anknüpfen und den Grundstein für eine erfolgreiche Rückrunde legen. Dies sollte aber keine einfache Aufgabe darstellen, denn die Erfurter präsentierten sich zuletzt in einer sehr guten Verfassung (drei hohe Siege in den Nachholspielen). Zudem verlief die Vorbereitung für den Salamander FC sehr durchwachsen ab. Nichtsdestotrotz war eins klar, verlieren ist verboten. Mit diesem Vorsatz sowie einigen Veränderungen in der sonst so gewohnten SFC-Aufstellung startete man in das Spiel. (Unter anderem feierte Winterneuzugang Kevin Görlach sein Pflichtspieldebüt im Mittelfeld und Benjamin Kind nahm in der Abwehr den Liberoposten ein.)

Screenshot 2016-03-10 11.23.46 (2)Zunächst kamen unsere Salamander recht gut in die Begegnung. Mit gutem Druck nach vorne konnte man die ersten 10 Minuten des Spiels bestimmen. Aber wie gesagt nur die ersten 10 Spielminuten, denn danach flachte das Spiel etwas ab und es passierte nicht viel. In der 23. Minute kam es dann zu einem frühen Spielerwechsel auf Seiten der Salamander. Bedauerlicherweise musste Sebastian Heinemann verletzungsbeding durch Martin Reuschler ersetzt werden. Wenig später konnte unser SFC für etwas Torgefahr im Spiel sorgen, in Form von Fernschüssen versuchte man das ein oder andere Mal sein Glück. Gegen Ende des ersten Durchgangs wurde es schließlich auf beiden Seiten so richtig Torgefährlich. Zuerst vergab Lukas Jurcisin nach einem direkten Fehlpass von einem Spieler der Hausherren die Riesenmöglichkeit zur Führung. Indem er den Ball nach einem langen Alleingang sehr knapp am Tor vorbei setzte. Und anschließend hatte der Thüringer FC, nach einem Eckball, seine erste große Tormöglichkeit erhalten bzw. auch vergeben. Denn nach dem ausgeführten Eckball landete der Ball genau auf den Fuß eines TFC Spielers, und dieser sorgte mit einem Schuss aus naher Distanz für großen Alarm im Werningshäuser Abwehrbollwerk. Zum Glück parierte unser Torhüter Philipp Appenroth diesen Schuss sehr gut, sodass sich beide Mannschaften mit einem gerechten 0:0 in die Halbzeitpause verabschiedeten.

IMG-20160306-WA0007IMG-20160306-WA0006

Ohne personelle Veränderungen begannen unsere Salamander den zweiten Durchgang des Spiels. Und es ging auch gleich gut los. Nicht einmal zwei Minuten waren gespielt und schon durfte der SFC jubeln. Denn Lukas Jurcisin brachte den SFC mit einem Schuss aus spitzem Winkel in Front (47. Minute). Aber die Führung hielt nicht lang an. Der Thüringer FC konnte bereits nach zwei weiteren Spielminuten durch einen direkten Freistoßtreffer ausgleichen. Nach diesen aufregenden sowie torreichen vier Minuten wurde das Spiel zunehmend ruhiger. Im weiteren Verlaufe des Spiels gelang unserem SFC im Offensivespiel nicht mehr viel. Dafür besann man sich auf seine kämpferischen Fähigkeiten. Die Hausherren hatten noch eine gute Möglichkeit um das Spiel endgültig zu drehen, aber diese wurde mit einem Schuss (innerhalb des Strafraums) der knapp am Tor vorbei ging vergeben. Ansonsten war der zweite Durchgang dadurch geprägt das beide Mannschaften, von Ihren lautstarken Fans angetrieben, um jeden Ball kämpften. Schließlich beendete Schiedsrichter Schemann die spielerisch schwachen aber sehr fairen 90 Minuten mit dem Schlusspfiff.

In der Summe war es ein gerechtes Unentschieden, mit dem der SFC gut leben kann. Denn damit hält man den direkten Aufstiegskonkurrenten weiter auf Distanz. Am kommenden Sonntag geht es dann im Heimspiel gegen Günstedt (Anstoß 15:00 Uhr).

Euer Salamander FC

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

CAPTCHA-Bild

*